Die Oberuferer Weihnachtsspiele
Das Christgeburtsspiel

Für Erwachsene und Kinder ab der 1. Klasse

Datum: So. 16.12.2018 17:15 Uhr | Ort: Aula der Schule

Im zweiten Spiel umfängt uns eine andere Stimmung: Klingt im Paradeisspiel die Dualität der Welt an (Tag und Nacht, Himmel und Erde, Gut und Böse) bis hin zum Versuch der Schlange, Zwietracht zu säen zwischen Gott und Mensch, ist die Handlung des Christgeburtsspiels von der „Drei“ durchzogen: Die heilige Familie, die drei Hirten, die drei Wirte, der dreifache Versuch, Herberge zu finden. Trotz aller Not, die auch geschildert wird, hat alles seinen versöhnlichen Schluss. Auch die Hirten, die bei jeder Gelegenheit in Streit geraten, schließen Frieden mit sich und den anderen.
Interessant ist der Vergleich der drei Wirte mit den drei Hirten. In ihren jeweiligen Charakteren recht ähnlich, unterscheiden sie sich doch in grundlegender Weise: Während die Wirte nur auf ihren Vorteil bedacht sind, ist es ein Merkmal der Hirten, auf der Suche zu sein. Das macht sie empfänglich für die Botschaft des Engels.

So erzählt die Geschichte dieses Spiels den Weg aus der Not in den Anfang neuen Vertrauens, wie sie sowohl von Maria und Josef als auch von den drei Hirten erlebt wird, wenn der Engel verkündet: „Friede auf Erden den Menschen, die guten Willens sind!“

« zurück