Förderunterricht

 

Aufgaben der Therapie an der Waldorfschule

Die schulische Therapie soll die Integration in das Unterrichtsgeschehen ermögli­chen, die Kinder und Jugendlichen vor einem schulischen Versagen bewahren und vor allem die Gesundheit fördern.

Gesundheit im Sinne der Salutogenese ist etwas Aktives und nicht auf Schmerz­losigkeit und gute Laune reduziert. Gesundheit ist Lebensenergie und Vorausset­zung für Kreativität, Lern- und Einsatzbereitschaft. Das ist Grundlage für eine gute Mitarbeit, für Ausdauer, Leistung und nicht zuletzt für ein gesundes Selbst­bewusstsein.

In erster Linie geht es also – im Sinne der Prävention – um gezielte Hilfen für die Entwicklung der Kinder, und nicht um die medizinische Behandlung von Krank­heiten.

Zum Therapiebereich unserer Schule gehören u. a. Heileurythmie, Sprachthera­pie und Förderunterricht.

Quelle: Forum/Netzwerk Heileurythmie Sebastian Junghans;
mehr dazu unter:
www.forumHE-medsektion.net und www.berufsverband-heileurythmie.de

« zurück